Sonntag, 18. Dezember 2016

Untergrundprüfung - aber warum?

Na klar, wird jetzt jeder sagen, wir prüfen den Untergrund damit wir wissen was auf uns zukommt. Richtig so, aber das ist nur ein Aspekt der Prüfung. Es geht auch um die rechtliche Seite. geht später mal etwas schief, beispielsweise der Gipskarton bekommt Risse (wofür der Maler ja nichts kann), bekommt der Maler ziemlich Ärger. Diesen Ärger abzuwenden ist relativ einfache, wenn man seinen Untergrund geprüft und das Ergebnis dokumentiert hat.

Also: Untergrund prüfen - Ergebnis dokumentieren.

Und immer mit dem Auftraggeber über die Konsequenzen reden! Ganz wichtig.